Pflichtangaben

Lasea® Wirkstoff: Lavendelöl

Anwendungsgebiete:
Zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Wie wirkt Lasea®?

Tag für Tag warten unzählige Aufgaben auf uns. Der Beruf fordert uns ebenso wie das private Umfeld: Morgens pünktlich ins Büro, ganz nebenbei noch den Familienalltag organisieren – unser Terminkalender ist voll. Und oft wissen wir nicht, wo uns der Kopf steht.

 

Die Folge sind nicht selten innere Unruhe, ein Gefühl der Überforderung, ständige Sorgen und schlechter Schlaf. Denn auch die Nachtruhe kann schnell unter dieser strammen Agenda und den daraus folgenden kreisenden Gedanken leiden.

 

Hier lesen Sie mehr über die Ursachen von Schlafstörungen.

 

Genau hier setzt Lasea® an. Dieses pflanzliche Präparat enthält als Wirkstoff ein spezielles, hochkonzentriertes Arzneilavendelöl, das bei innerer Unruhe, Angstgefühlen und daraus resultierenden Schlafstörungen hilft – und dies auf ganz natürlichem Wege, wirksam und verträglich.

 

Denn Lasea® wirkt dort, wo innere Unruhe entsteht: Im Reizfilter unseres Nervensystems. Dieser wird schließlich täglich mit unzähligen Reizen konfrontiert und kann schnell mal überlaufen. Dann fällt es uns schwer, sämtliche Informationen, die auf uns einströmen, zu verarbeiten und uns zu konzentrieren. Lasea® bringt genau diesen Reizfilter zurück ins Gleichgewicht. Innere Unruhe und Nervosität lassen nach, und wir können in der Folge auch wieder erholsamer schlafen.

Wie wirkt Lasea® in unserem Gehirn?

Bei der Verarbeitung von Reizen spielt das limbische System im Gehirn eine entscheidende Rolle. Was immer wir erleben oder akut erfahren – es koordiniert wichtige Informationen und leitet sie zur Großhirnrinde weiter. Der hier angesiedelte Reizfilter sorgt dafür, dass diese Flut an Informationen sondiert wird. Oder anders gesagt: Schritt für Schritt verarbeitet werden kann.

 

Um Informationen zu übertragen, nutzen unsere Nervenzellen bestimmte Aktionspotenziale. Ganz sachlich betrachtet ist eine Emotion demnach nichts anderes als eine elektrische Entladung.

Durch das ankommende Aktionspotenzial am Ende einer Nervenzelle öffnet sich deren Calcium-Kanal in der Zellwand. Calcium-Ionen strömen ein. Damit werden erregende Botenstoffe wie Noradrenalin in den synaptischen Spalt ausgeschüttet, die anschließend die Information auf die nachgeschaltete Nervenzelle übertragen.

 

Ist dieser Mechanismus jedoch gestört – etwa, weil zu viele Informationen und Reize gleichzeitig auf uns einprasseln – gewinnen die erregenden Strukturen die Oberhand. Denn die Calcium-Kanäle bleiben zu lange geöffnet, es strömen übermäßig viele Calcium-Ionen in die Zelle, und somit werden auch zu viele erregende Botenstoffe ausgeschüttet. Es kommt zu einer Übererregung im Nervensystem. Die Folge: Es entstehen innere Unruhe und Nervosität und wir entwickeln Angstgefühle. Denn wir fürchten, im Alltag zu versagen und unser Pensum schlichtweg nicht zu schaffen.  

 

Lasea® entfaltet seine Wirkung genau an diesem Calcium-Kanal. Es strömen weniger Calcium-Ionen in die Zelle ein, der Einstrom wird auf ein Normalmaß reguliert. Damit wird das Gleichgewicht der Botenstoffe wieder hergestellt, und die Überregung der Nervenzellen geht zurück.

 

Wir werden ruhiger und entspannter. Kreisende Gedanken kommen zur Ruhe. Und wenn der Druck nachlässt, können wir in der Folge auch besser schlafen. Damit sind wir am nächsten Morgen wieder erholt und bestens für die Aufgaben des Tages gewappnet.

 

Erfahren Sie mehr darüber, was unseren Reizfilter täglich fordert

Warum ist Lasea® so wirksam und verträglich?

Für Lasea® wurden die Wirksamkeit und Verträglichkeit in mehr als 15 klinischen Studien mit über 2.500 Patienten bzw. Probanden geprüft.* Danach wirkt dieses pflanzliche Arzneimittel beruhigend, angstlösend und in der Folge schlafverbessernd – und dies ganz ohne Gewöhnungseffekt. Lasea® macht nicht abhängig oder tagsüber müde. Das Präparat beeinflusst überdies weder Konzentration noch Fahrtüchtigkeit. Es ist gut verträglich, und Wechselwirkungen sind nicht bekannt – auch nicht mit „der Pille“.

 

*Kasper S: Pharmakon 2016; 4(4): 365 – 372.

Wie schnell wirkt Lasea®?

Lasea® entfaltet seine pharmakologische Wirkung vom ersten Tag der Einnahme an. Eine spürbare Wirkung tritt innerhalb weniger Tage ein. Die vollständige Wirksamkeit wird nach wenigen Wochen erreicht. Lasea® verbessert als Folge der Beruhigung zunehmend die Schlafqualität. Diese Wirkung auf den Schlaf tritt also etwas verzögert ein.

Wie lange kann man Lasea® einnehmen?

Aufgrund der guten Verträglichkeit können Sie Lasea® ohne weiteres auch über einen längeren Zeitraum einnehmen.

Wie sollte man Lasea® einnehmen?

Lasea® erhalten Sie in Form von Weichkapseln. Diese haben gleich zwei entscheidende Vorteile: Sie schützen den wertvollen Wirkstoff optimal – nämlich das sensible Arzneilavendelöl. Abgesehen davon sind die Kapseln einfach und angenehm zu schlucken. Anwendung, Einnahme und Dosierung sind also denkbar einfach und komfortabel.

 

Sie brauchen Lasea® nur einmal täglich einzunehmen. Unsere Empfehlung: Am besten immer zur selben Tageszeit. Den Zeitpunkt können Sie frei wählen. So bleiben Sie gemäß Ihres individuellen Tagesablaufs rundum flexibel. Eventuell kommt es nach der Einnahme der Kapsel zu Aufstoßen. Sollte Sie das stören, können Sie dies durch die Einnahme mit einem Glas stillem Wasser abmildern. Zudem hat sich in dem Fall die Einnahme zu einer Mahlzeit oder kurz vor dem Zubettgehen bewährt.

 

Vertrauen Sie Lasea® – dem pflanzlichen Ruhestifter. Das Unternehmen Dr. Willmar Schwabe steht für über 150 Jahre Forschung und Expertise im Bereich pflanzlicher Arzneimittel.

 

Hier erfahren Sie mehr über Lasea® und die Qualität des Wirkstoffs.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.