Pflichtangaben

Lasea® Wirkstoff: Lavendelöl. Zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

 

Silexan® - das spezielle Lavendelöl in Lasea

Lavendelöl – auf das Öl kommt es an

Junge Frau im Lavendelfeld

Das spezielle Arzneilavendelöl Silexan® in Lasea®

Ätherische Öle werden von jeher in unterschiedlichsten Bereichen angewendet. Vor allem Lavendelöl erfreut sich großer Popularität. Das liegt besonders in der enormen Vielseitigkeit der Lavendelpflanze. So ist sie nicht nur für ihren Duft und ihre Blüte bekannt, sondern insbesondere auch für die beruhigende und angstlösende Wirkung ihres Öls. Das spezielle Lavendelöl Silexan® findet sich beispielsweise als Wirkstoff in dem pflanzlichen Arzneimittel Lasea®

 

Um die Wirkung in gewünschtem Maße zu gewährleisten, wird in der Medizin nur ätherisches Lavendelöl aus Echtem Lavendel (Arzneilavendel, Lavandula angustifolia) eingesetzt. Der Grund: Lavendelöl ist nicht gleich Lavendelöl! Schon die Auswahl der Pflanzen sowie die Weiterverarbeitung beeinflussen sehr wesentlich die Qualität und die Inhaltsstoffe – und auf die kommt es bei einem Arzneimittel ganz besonders an.  

 

Lavendelöl und Lavendelblüten

Die Wirkstoffe in Lavendelöl

Das aus Lavendel gewonnene ätherische Lavendelöl enthält zahlreiche Inhaltsstoffe, die für die Weiterverarbeitung in verschiedenen Bereichen relevant sind. Besonders wichtig sind die Inhaltsstoffe Linalool und Linalylacetat. Sie bestimmen im medizinischen Bereich die Wirksamkeit.


Wertvolle Inhaltsstoffe finden sich im Öl vieler Lavendelarten, zum Beispiel Speik-Lavendel, Schopf-Lavendel, Provence-Lavendel, Echter Lavendel (Lavandula angustifolia). Allerdings: Je nach Lavendelart hat das aus den Pflanzen extrahierte Öl eine andere Konzentration dieser Inhaltsstoffe. Sie entscheidet, wofür das ätherische Öl angewendet werden kann.

 

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Lavendelarten.

Lavendelöl Destillation in Feldnähe

Besonderes Lavendelöl in der Medizin und Pflanzenheilkunde

Für die Herstellung von Arzneimitteln ist laut Europäischem Arzneibuch (Ph. Eur.) ausschließlich der Echte Lavendel oder Arzneilavendel (Lavandula angustifolia) zugelassen. Nur er enthält die wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoffe Linalool und Linalylacetat in einer ausreichend hohen Konzentration. Genau diese Inhaltsstoffe sind ausschlaggebend für die beruhigende, angstlösende Wirkung des speziellen Lavendelöls Silexan® in Lasea®

 

Für die Herstellung des hochwertigen pflanzlichen Wirkstoffs wird einzig Lavendelöl von nachweisbar exzellenter Qualität verwendet. Dafür muss sowohl der Anbau als auch der Erntezeitpunkt der Lavendelpflanzen unter optimalen Anforderungen erfolgen. Der erste Destillationsschritt wird gleich in Feldnähe durchgeführt, um die wertvollen Inhaltsstoffe in möglichst hoher Konzentration zu gewinnen. Der zweite Destillationsschritt und die Konfektionierung erfolgen am Stammsitz von Dr. Willmar Schwabe in Karlsruhe. Die Kapsel ist also „made in Germany“!

Nahaufnahme Lavendelblüte

Woran erkennt man Qualität?

Es gibt zahlreiche Verfahren, aus Lavendelpflanzen ein ätherisches Lavendelöl herzustellen – unter anderem Kaltpressung, Extraktion oder Wasserdampfdestillation. Die mit Abstand schonendste Methode ist die Destillation. Hier bleiben die wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoffe in der bestmöglichen Konzentration erhalten – ein entscheidendes Qualitätsmerkmal, das insbesondere das spezielle Lavendelöl Silexan® auszeichnet.

Notiz mit „Sag der Unruhe Gute Nacht“ und Lavendelblüten

Silexan® – das spezielle Lavendelöl in Lasea®

Das Familienunternehmen Dr. Willmar Schwabe stellt aus biologisch kultivierten Pflanzen des Echten Arzneilavendels (Lavandula angustifolia) das hochwertige, spezielle Arzneilavendelöl Silexan® her. Der Wirkstoffgehalt entspricht den strengen Anforderungen des Europäischen Arzneibuchs an Lavendelöle für die Arzneimittelherstellung. Sie werden aufgrund unserer internen Qualitätsansprüche an das spezielle Lavendelöl Silexan® sogar übertroffen. 


Silexan® ist der Wirkstoff für Lasea® – ein pflanzliches Arzneimittel gegen innere Unruhe, Angstgefühle und daraus resultierende Schlafstörungen. Eingenommen als Lasea®-Kapsel, kann Silexan® seine besondere Wirkung entfalten. 


Mit Lasea® setzt Dr. Willmar Schwabe auf ein Naturprodukt, das für die innere Anwendung geeignet ist und höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Das beginnt bereits beim Anbau und setzt sich bei der Gewinnung des Arzneilavendelöls fort. 

 

Erfahren Sie mehr über die Qualität von Lasea®.

 

Lasea® überzeugt durch sein Wirk- und Sicherheitsprofil. In mehr als 15 Studien mit über 2.500 Patienten bzw. Probanden wurden die Wirksamkeit und die Verträglichkeit des Präparats nachgewiesen.1 Demnach wirkt Lasea® beruhigend, angstlösend und in der Folge schlafverbessernd – ohne Abhängigkeitspotenzial, Gewöhnungseffekt oder Beeinflussung der Konzentration bzw. Fahrtüchtigkeit. Überdies sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

 

Erfahren Sie mehr zur Wirkung von Lasea®.
 

 

1 Kasper, S.: Silexan: gelassener in die Zukunft blicken. Pharmakon 2016; 4 (4): 365–372.

Lavendelöl und Lavendelblüten

Weitere Anwendungsgebiete von ätherischem Lavendelöl

Aromavernebler mit Lavendelstrauß

Lavendelöl wird außer in der Medizin auch in vielen anderen Bereichen verwendet. Dabei können zum Beispiel für Kosmetik, Pflege oder Reinigung unterschiedliche Öle eingesetzt werden. Die Qualität dieser Öle ist aber nicht mit der des speziellen Lavendelöls Silexan® zu vergleichen.

 

Entscheidend ist in anderen Anwendungsgebieten besonders der intensive Duft verschiedener Lavendelarten, der von vielen Menschen als angenehm und entspannend empfunden wird. Daher wird ätherisches Lavendelölin der Aromatherapie in Badezusätzen, in Duftlampen oder in Aromaverneblern verwendet, aber auch in Kosmetik- oder Reinigungsmitteln.

Zudem enthält ätherisches Lavendelöl verschiedene Mengen an Cineol. Dieser Inhaltsstoff hat eine schleimlösende, entzündungshemmende Wirkung und kann sich lindernd auf Erkrankungen der Atemwege auswirken. Manche Erkältungsbäder, Massageöle, Tees, Tinkturen und Inhalationszusätze weisen darum ätherisches Lavendelöl mit entsprechendem Cineolanteil auf, das bei einem Infekt seine wohltuende Wirkung entfalten kann.

 

Sogar bei Kreislaufproblemen werden Produkte mit Lavendelöl wegen ihrer beruhigenden Wirkung eingenommen. Sprechen Sie aber vor der Anwendung ätherischer Öle sicherheitshalber mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin. 

 

Eine beruhigende und angstlösende Wirkung wurde allerdings nur bei dem speziellen Arzneilavendelöl Silexan® durch klinische Studien nachgewiesen.